Post Produktion

Da eine digitale Spiegelreflexkamera mit einem lediglich Kleinbild-Vollformat Sensor zum Einsatz kommt, ist ein mehr oder weniger aufwendiger Bildbearbeitungsprozeß notwendig, bei dem die Einzelaufnahmen zusammengesetzt, und optimiert werden, um schließlich das grossformatige Bild zu erhalten. Die Zahl der Programme, die zum professionellen „Stitchen“, also zum Zusammenfügen einzelner Aufnahmen zu einem Bild, verfügbar sind, ist groß.

alle Einzelbilder sind geladen

Die Anforderungen an den „Photomerge“ Algorithmus ist jedoch im vorliegenden Fall verleichsweise gering, da alle Einzelaufnahmen, durch das Aufnahmeverfahren bedingt, bereits in einer optischen Ebene vorliegen. Die Kamera wurde ja lediglich horizontal und waagerecht stückweise verschoben, so dass keinerlei Drehungen oder Kippbewegungen ausgeglichen werden müssen.

Photoshop - Photomerge

Somit leistet die Photoshopfunktion „File – Automate – Photomerge“ ausgezeichnete Dienste. Nachdem alle Einzelbilder geladen sind, muss hier lediglich „Nur Positionieren“ und „Ebenen verbinden“ ausgewählt werden.

automatisches Alignment und Blending

Photoshop übernimmt jetzt die Arbeit des Alignments und Color Blendings, um möglichst gleichmäßige Übergänge von Einzelbild zu Einzebild zu schaffen. Hier wird auch nochmals klar, weshalb die Aufnahmen durchwegs im „M“ Modus, also mit festgesetzter Blende und Verschlusszeit aufgenommen werden müssen. Die richtige Blendeneinstellung an der Grossformat Kamera darf selbstverständlich während der Aufnahmenserie nicht verändert werden. Unterschiedliche Einzelbelichtungen würden in jedem Fall das Ergebnis verschlechtern, da die Software Anpassungen vornehmen würde.

Die Bildgröße des fertigen Composings entspricht 46 Megapixel

Im vorliegenden Beispiel entspricht die fertige Aufnahme einer 46 Megapixel Aufnahme, bestehend aus 11 Einzelaufnahmen (Hochformat), wobei hier noch nicht einmal die maximal mögliche Auflösung erzielt wurde. Die Einzelaufnahmen waren nämlich nur die parallel zum RAW-File abgespeicherten .jpg Aufnahmen, die lediglich zu Vorschauzwecken gespeichert wurden. Jede .jpg Bilddatei liegt in 2496 x 1664 Pixel vor, während die „entwickelten RAW Aufnahmen“ eine originäre Auflösung von 4368 x 2912 Pixel haben.

Das Ergebnis

Die fertige Aufnahme nach elementarer Nachbearbeitung, wie Farbkorrektur, Tonwertkorrektur und leichtem Nachschärfen.

Ein Gedanke zu “Post Produktion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s